Lastenrad-Promo mit Schorsch

Lastenrad-Promo mit Schorsch

Unser Stammkunde Georg, oder einfach nur Schorsch, hatte noch Platz auf seiner Kiste auf dem Lastenrad und kam mit einer tollen Idee auf uns zu. Seitdem fährt er das rutaNatur-Logo auf seinem Rad spazieren, um uns ein bisschen zu promoten. Ist das nicht großartig? 😍 Danke, lieber Schorsch und liebe Steffi!

Wir haben überhaupt die besten Kunden, die man sich wünschen kann 💚 Danke, dass Sie bei uns einkaufen, anderen von uns erzählt oder uns anderweitig unterstützt. Top!

Die Spendenempfänger unserer Aktion "Steuersenkung - gemeinsam mehr bewegen"

Die Spendenempfänger unserer Aktion “Steuersenkung – gemeinsam mehr bewegen”

Wir möchte Ihnen heute die Empfänger unserer MwSt-Spendenaktion verkünden und vorstellen! 🤩

Es gehen je 1.050 EUR an die folgenden drei Hilfsorganisationen:

Das Grandhotel Cosmopolis ist gleichzeitig Hotel und Café, Veranstaltungsort, Atelierhaus und eine Flüchtlingsunterkunft der etwas anderen Art. Im Gegensatz zu »normalen« Unterkünften, leben diese Gäste hier nicht abgeschottet und separiert, sondern teilen die Stockwerke mit Hotelgästen und Hoteliers. Geflüchtete Menschen finden hier auch Unterstützung. In seiner Komplexität ist das Grandhotel Cosmopolis absolut einzigartig und aus Augsburg nicht mehr wegzudenken! Für alle, die das Grandhotel direkt supporten möchten: Bis zum 24.01.2021 läuft noch die Crowdfunding-Kampagne “Ein Stück vom Grandhotel”: https://www.startnext.com/ein-stueck-vom-grandhotel

Wohnungslose und bedürftige Menschen haben es schon vor der Krise schwer gehabt, vor allem im kalten Winter. Die Corona-Krise trifft die Armen nun besonders hart. Die Wärmestube des SKM-Augsburg, wo die Menschen normalerweise essen und sich aufwärmen können, musste schon zu Beginn der Pandemie schließen. Der Förderverein Wärmestube SKM-Augsburg e.V. stellte den Bedürftigen stattdessen ein großes, beheiztes Zelt zur Verfügung. Die Schließung der Betriebskantinen am vergangenen Montag stellt Helfer und Bedürftige vor neue Herausforderungen. Mit unserer Spende beteiligen wir uns an den Kosten, die der Förderverein nun für die warmen Mahlzeiten sehr gerne aufbringen wird. Wie der Förderverein die Wärmestube ansonsten unterstützt, finden Sie hier: https://wp.waermestube-augsburg.de/waermestube-4/

Mit Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. richten wir unseren Blick weit über Augsburg hinaus auf ein Thema, das uns alle verbindet: Wasser 💧
2,2 Milliarden Menschen weltweit haben keinen gesicherten Zugang zu sauberem Trinkwasser. Davon fehlt rund 579 Millionen Menschen Zugang zu jeglicher Trinkwasserinfrastruktur. Viva con Agua fördert ganzheitlich konzipierte WASH-Projekte (Wasser, Sanitär, Hygiene) um Menschen weltweit den Zugang zu sauberem Trinkwasser langfristig zu ermöglichen. „Wasser für alle – alle für Wasser“ ist dabei das Motto.

Herzlichen Dank für Ihre großartige Unterstützung und Ihr Vertrauen! ❤

Neujahrswünsche von Mona und Manni (Banner)

Neujahrswünsche von Mona und Manni

Vor den Neujahrswünschen möchten wir in Dankbarkeit auf das alte Jahr zurückblicken 💫

Mona & Manni

Danke, dass Sie uns auch in der Krise treu geblieben sind und uns mit Ihren Einkäufen unterstützen, unsere Beiträge liken oder teilen, uns Ihr Feedback geben. Sie sind für uns nicht einfach nur Kunden, sondern vielmehr Wegbegleiter, die uns inspirieren und motivieren. Sie sind die willkommene Abwechslung im Büroalltag. Wir lieben es, mit Ihnen zu plaudern, zu lachen und miteinander zu wachsen 🌱

Und danke an all unsere Partner, v.a. an die Lieferanten, die uns so tolle Produkte liefern und auch unter den erschwerten Bedingungen ihr Bestes geben ❤

Und zu guter Letzt möchten wir denen unseren großen Dank aussprechen, die das Projekt rutaNatur mit so viel Herzblut unterstützen. Das seid ihr, liebe Mitarbeiter und Kollegen 😍

Danke, dass ihr in eurer Aufgabe so aufgeht und mit uns gemeinsam an der Mission “plastikfreies Leben” arbeitet – auch dass ihr in der Krise mit uns an einem Strang zieht und so gut durchhaltet.

Wir wünschen allen ein erfülltes und gesundes neues Jahr 2021! 🎉🍾🥂

Mona und Manni 👫

Zeit DANKE zu sagen

Es ist wieder einmal an der Zeit DANKE zu sagen!

Danke an alle, die uns weiterhin in der Krise unterstützen, selbst wenn sich vielleicht die persönlichen Umstände geändert haben. Wir brauchen jeden einzelnen!

Viele kleine und mittelständische Unternehmen stecken nämlich in einer Krise, viele mussten in diesem Jahr auch schon aufgeben.

Im krassen Gegensatz dazu war es für einige internationale Großkonzerne bislang ein sehr gutes Jahr. So meldete z.B. der größte Online-Händler der Welt für das 2. Quartal 2020 ein Umsatzplus von 40% zum Vorjahresquartal und den höchsten Gewinn der Unternehmensgeschichte.

Anfang des 2. Halbjahres waren wir noch voller Hoffnung, dass es wieder aufwärts geht. Leider hat sich aber der durch die Coronakrise eingesetzte Umsatzrückgang im 3. Quartal des Jahres weiter fortgesetzt. Obwohl wir als Lebensmittelunternehmen zu keiner Zeit schließen mussten, stellt sich daher auch für uns die Lage zunehmend schwieriger dar.

Für eine enkeltaugliche Zukunft

Und dennoch gibt es bei uns etwas, das nur ein Unverpacktladen bieten kann: Wir „liefern“ Ihnen eine große Auswahl an Bioprodukten ohne Verpackung – und das schaffen wir zusammen mit Ihrem Engagement!

Wer etwas für eine enkeltaugliche Zukunft tun möchte, in der in den Innenstädten noch Leben herrscht, sollte daher auch weiterhin zu uns kommen. Den Vorteil, online ohne Maske einkaufen zu können, kann unsere nachhaltige Alternative mehr als aufwiegen.

Erst seit den letzten Tagen sehen wir wieder etwas Licht am Ende des Tunnels!

Darum herzlichen Dank ❤️ an alle, die uns in diesen schwierigen Zeiten nicht vergessen haben! Und auch schon mal danke an alle, die noch den Weg zu uns finden!

Abschließend nur noch zur Klarstellung: Natürlich ist der Online-Handel ein wichtiger Bestandteil unserer modernen Welt – gerade auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Wir denken hier z.B. an regionale Shops, die sich einen Online-Zweig unterstützend zum Laden aufgebaut haben, oder solche, die nur durch ihren Onlineauftritt überleben können, weil sie ansonsten auf Märkten und Festivals unterwegs waren, lokale Lieferdienste, etc.
Kurzum: Wenn wir schon online einkaufen, sollten wir das mit Bedacht tun.