rutaNatur – Der verpackungsfreie Bioladen

rutaNatur – Unverpackt Augsburg: Der verpackungsfreie Bioladen bietet Ihnen seit 13. August 2016 unverpackte oder auch ökologisch sinnvoll verpackte Lebensmittel und andere Produkte für den täglichen Bedarf.

Die Vermeidung von Verpackungsmüll ist das Kernthema von rutaNatur. So bringen wir das UNVERPACKT-Konzept nun auch nach Augsburg.
Neben den Verpackungsmaterialien landen leider viel zu häufig auch Nahrungsmittel im Müllcontainer. Auch dem wirken wir entgegen. In unserem Naturkostladen müssen Sie nicht mehr einkaufen, als Sie tatsächlich benötigen, sondern füllen sich nur die gewünschte Menge ab.

VEGETARISCH? Aber sicher doch. Das Sortiment wird durchwegs vegetarisch und vegan.

Wir freuen uns über viele, die sich für bewussten Konsum entscheiden und uns auf diesem Weg begleiten.

Hier finden Sie uns:

rutaNatur - Der verpackungsfreie Bioladen in Augsburg / Naturkostladen
Unser Bioladen in der Prinzregentenstraße 7 in Augsburg.

Der verpackungsfreie Bioladen – Die Philosophie von rutaNatur – Unverpackt Augsburg

… finden Sie hier

Precycling – Abfallvermeidung bereits beim Einkauf

Wir bestellen Lebensmittel und andere Produkte in Mehrwegbehältern oder größeren Gebinden. Die Waren werden dann in dafür vorgesehene Behälter umgefüllt. So kann sich Jedermann exakt die Menge, die er benötigt, in mitgebrachte Gefäße abfüllen. Selbstverständlich bieten wir auch entsprechende Behältnisse (z.B. aus Glas, Baumwolle oder Weißblech) für Spontaneinkäufer an.

rutaNatur - Der verpackungsfreie Bioladen in Augsburg / Anleitung

 

Wussten Sie, dass …

  • 35 % des in Deutschland verarbeiteten Kunststoffs in Verpackungen gehen?
    (ohne Verpackung von verpackt importierten Produkten)
  • sich die Kunststoffabfallmenge in Deutschland von 1994 bis 2013 von 2,8 auf ca. 5,7 Millionen Tonnen pro Jahr fast verdoppelt hat, was hauptsächlich durch den Zuwachs an Müll beim Endverbraucher zurückzuführen ist?
  • über 6 Mio. Tonnen Müll (hauptsächlich Plastikmüll) jährlich im Meer landen?
  • die Zerfallsdauer von Plastiktüten im Meer bis zu 500 Jahren beträgt?
  • Schätzungen zufolge auf ein Kilogramm Plankton 6 Kilogramm Kunststoff kommen? Fische und andere
  • Meeresbewohner verwechseln die Mikroplastikpartikel mit ihrer natürlichen Nahrung, was eine jährliche Sterberate von mehreren hunderttausend Meerestieren zur Folge hat.
  • zur Produktion von einem Kilogramm Plastik mindestens die doppelte Menge an Erdöl benötigt wird?
  • Deutschland mit einem jährlichen Verbrauch von 11,7 Mio. Tonnen Plastik Rekordreiter in Europa ist? Weltweit werden jährlich geschätzte 200 bis zu 250 Millionen Tonnen Plastik hergestellt.
(Quellen: http://www.bund.net/themen_und_projekte/chemie/achtung_plastik/plastikfasten/fakten_ueber_plastik/, http://www.plastic-planet.at/plastik-und-die-umwelt/)

Das muss nicht so bleiben! Lasst uns gemeinsam etwas daran ändern!

 

Sie finden uns auch auf Facebook!