Ganz neu bei rutaNatur: Bio-Tempeh im Glas

Ganz neu bei rutaNatur: Bio-Tempeh im Glas

Schmeckt unglaublich gut …

Ganz neu bei rutaNatur: Bio-Tempeh im Glas – im Unterallgäu in Handarbeit hergestellt!

Das Produkt aus ganzen Sojabohnen schmeckt als Alternative oder als Abwechslung zu Tofu unglaublich gut!

Für die vegetarische/vegane Küche. Tempeh im Glas wurde schonend haltbar gemacht und kann ungekühlt aufbewahrt werden. Wir bieten Tempeh in verschiedenen Sorten (natur, Knoblauch-Koriander und Red Smoked Chili Peppers) an.

Zubereitung

Am einfachsten wird Tempeh zubereitet, indem man es in Scheiben schneidet und anbrät oder frittiert. Das ist auch besonders schmackhaft, weil so das feine Aroma gut zur Geltung kommt. Doch auch gekocht, gedämpft oder gebacken ist es in den verschiedensten Gerichten richtig köstlich!

Kleine Tipps: Tempeh Natur kann nach Belieben selbst mariniert werden. Doch auch, wer es pur mag, ist mit der Natur-Version am besten beraten. Beim Braten benötigt man bei dieser Variante etwas mehr Öl als bei schon marinierten Sorten.

Interview mit den Herstellern

Ich habe die Hersteller Stephanie und Markus Schnappinger zur Produktion befragt und wollte von ihnen auch den Unterschied zu Tofu wissen. Hier könnt ihr die interessanten Infos nachlesen:

Ramona: Welchen Unterschied gibt es zwischen Tempeh und Tofu?

Tempeh-Manufaktur: Tempeh wird durch einen Fermentationsprozess hergestellt. Im Gegensatz zu Tofu enthält Tempeh die ganze Sojabohne. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Tempeh auch mehr wertvolle Inhaltsstoffe aufweisen kann. Die Veredelung durch den Pilz sorgt für einen höheren Gehalt an essentiellen Nährstoffen wie Riboflavin, Niacin und Vitamin B6. Dass der Konsum von Tofu gesundheitliche Vorteile hat, ist bekannt, da er wertvolle Inhaltsstoffe enthält. Der ohnehin schon hohe Gehalt an Nährstoffen wie Vitaminen im Tempeh wird zum Teil noch durch die Fermentation erhöht. Es entsteht ein Produkt von hoher Nährstoffdichte, das die Gehalte an Protein, Ballaststoffen, Vitaminen, Mengen- und Spurenelementen von Tofu meist bei weitem überragt.

Ramona: Was kann man sich unter den verwendeten Starterkulturen vorstellen?

Tempeh-Manufaktur: Der Starter ist ein Edelschimmelpilz (Rhizopus sp.). Tempeh reift durch diesen Edelschimmelpilz vergleichbar wie bei Camembert. Die Hülsenfrüchte z.B. Sojabohnen werden gewaschen und gekocht, danach müssen die Bohnen etwas auskühlen, bevor die Sporen des Edelschimmels hinzugegeben werden. Die Bohnen werden dann in Reifebehälter gefüllt und in einen Reifeschrank gegeben. Dort reift der Pilz auf den Bohnen heran, dieser Prozess dauert zwischen 32-48 Stunden. In dieser Zeit spaltet der Pilz durch Enzyme verschiedene Nährstoffe auf und macht diese leicht verfügbar.

Ramona: Täusche ich mich, oder kann es sein, dass Tempeh besser verträglich ist als Tofu?

Tempeh-Manufaktur: Dass du Tempeh besser verträgst, kann auf den Fermentationsprozess zurückzuführen sein.

Einfach vorbeikommen und Tempeh in den verschiedenen Sorten probieren! 🌿🌶

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.